nicht Win8-kompatibler USB-Stick?

Fragen rund um die Themen Netzwerk und Technik, die keinem Betriebssystem zuzuordnen sind. Beiträge rund um Hardware gehören auch hier rein (ausser bei Treiber-Fragen, diese dann im jeweiligen Subforum des passenden Betriebssystemes stellen).

nicht Win8-kompatibler USB-Stick?

Beitragvon jutta » So 19 Okt, 2014 14:18

ich bin auf der HP-website bei den FAQ zur erstellung von recovery-medien eben auf eine merkwĂĽrdige auskunft gestoĂźen:

Frage: Wenn ich versuche, ein USB-Flash-Laufwerk zu erstellen, wird mein USB-Speichergerät nicht erkannt. Warum?

Antwort: Das USB-Gerät darf maximal 32 GB groß sein und NICHT Windows 8-kompatibel sein.

http://h10010.www1.hp.com/ewfrf/wc/docu ... 904663#N99

WTF? ich dachte, das "U" in USB steht fĂĽr universell und die zeiten, wo man bei usb-sticks auf kompatible versionen und treiber achten musste, seien schon mindestens 15 jahre vorbei? und woran erkennt man einen "nicht windows 8-kompatiblen" usb-stick?

der gleiche text steht in der englischen version dort.
http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/docu ... =c01867124

bei einem meiner hp-notebooks bin ich voriges jahr über ein ganz anderes problem gestolpert: das hat auf linken seite eine usb-3 buchse und auf der rechten eine usb-2 buchse. (kleines leichtes notebook für unterwegs). die usb-3 funktioniert offenbar während des installationsvorganges nicht oder nicht durchgehend. die fehlermeldung des recovery-managers klang aber immer nach defekten medien. dass man den usb-stick oder das usb-laufwerk für die dvd bei dem modell (HP spectre) unbedingt rechts anstecken muss, ist in den faq nicht zu finden. (rausgefunden hatte es ein hp-kunde.)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30407
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: nicht Win8-kompatibler USB-Stick?

Beitragvon lordpeng » So 19 Okt, 2014 15:31

>und woran erkennt man einen "nicht windows 8-kompatiblen" usb-stick?
an der nicht vorhandenen zertifizierung, d.h. am nicht vorhandensein des logos ...

und genau aus diesem grund kriegen unsere kunden die fertigen recovery cd's gleich mitgeliefert, auch wenns mit arbeit verbunden ist, die keiner zahlt ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10144
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: nicht Win8-kompatibler USB-Stick?

Beitragvon jutta » So 19 Okt, 2014 16:52

mit dem kingston, den ich letztes jahr nach den kriterien a) 32 gb, b) so flach, dass ich ihn an das extrem flache notebook anstecken kann, ohne ihn zu verbiegen und c) beim hartlauer gegenüber vom büro lagernd gekauft habe, hats jedenfalls funktioniert. (ebenfalls win 7 pro). die 32 gb standen in irgendeiner anleitung auf der hp-homepage, 16 hätten aber auch gereicht. ich werd schaun, dass ich einen ähnlichen kriege. ansonsten muss ich halt wieder mit der lustigen telefonanlage plaudern und mir die medien schicken lassen ;-)

so einer war das http://geizhals.at/kingston-datatravele ... 16561.html was auf der verpackung stand, weiss ich nicht mehr.

//ps: bloede frage: ist "win 8 kompatibel" identisch mit WTG (Windows-to-go" geeignet? http://www.kingston.com/de/usb/bootable
das kĂĽrzel "WTG" hab ich ein paar usb-stick-beschreibungen gesehen.

so nebenbei grins ich grad, weil die auf der kingston-website so tun, als sei booten von einem usb-stick was völlig neues. dabei gibts das mindestens seit 10 jahren, wenn nicht länger (die fujitsu-siemens pcs, die wir vor den jetzigen lenovo hatten, konnten es schon und die hatten wir seit 2003 iirc). früher musste man sich die boot-medien halt mehr oder weniger mühsam selbst basteln. das einzig neue daran ist, dass microsoft es jetzt bei bestimmten business-produkten erlaubt.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30407
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: nicht Win8-kompatibler USB-Stick?

Beitragvon lordpeng » So 19 Okt, 2014 17:31

>ich werd schaun, dass ich einen ähnlichen kriege. ansonsten muss ich halt wieder mit der lustigen
>telefonanlage plaudern und mir die medien schicken lassen ;-)
na das telefonsystem von HP (zumindest bei business produkten) ist ja nicht so wild, aber wenn man pech hat, kommt man zu einem mitarbeiter der nur gebrochen deutsch kann - da hatte ich oft schon etwas nervige erlebnisse ...


so einer war das http://geizhals.at/kingston-datatravele ... 16561.html was auf der verpackung stand, weiss ich nicht mehr.

>//ps: bloede frage: ist "win 8 kompatibel" identisch mit WTG (Windows-to-go" geeignet?


Als Windows-8-kompatibel gekennzeichnete USB-Flash-Laufwerke können ebenfalls nicht verwendet werden. USB-Geräte mit diesem Logo sind für die Microsoft Windows 8 To Go-Funktion eingerichtet, werden unter Windows nicht als externe Geräte angezeigt. Stattdessen funktionieren sie in Windows wie eine interne Festplatte, werden daher als lokale Datenträger angezeigt. Da die HP-Software zur Erstellung von Wiederherstellungsmedien nach externen Medien sucht, werden als Windows 8-kompatibel gekennzeichnete USB-Speichergeräte nicht in der Geräteliste angezeigt und können nicht als Wiederherstellungsmedien eingesetzt werden.
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10144
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: nicht Win8-kompatibler USB-Stick?

Beitragvon jutta » So 19 Okt, 2014 17:52

ok, das ergibt sinn.

in den FAQ klang es so, als wĂĽrden normale usb-sticks bei win 8 nimmer funktionieren.

wer einen 100++ euro usb-stick fĂĽr den einmal-gebrauch kauft, dem ist eh nicht zu helfen ;-)

wenns keinen zwingenden grund gibt, meide ich auch sonst sticks mit sonderfunktionen a la verschlĂĽsselung oder automatisches backup usw. die fĂĽhren im zweifel nur dazu, dass irgendein geraet sie nicht als massenspeicher erkennt.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30407
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: nicht Win8-kompatibler USB-Stick?

Beitragvon jutta » Do 03 Jun, 2021 05:58

Ich bin grad glĂĽcklich, dass in diesem Forum alle meine uralten PC-Probleme dokumentiert sind :)

Versuche, den HP Spectre zu reparieren und ich konnte mich noch erinnern, dass die USB Livesysteme nur an einer Buchse richtig funktionieren.

Er zeigt nur mehr an, dass er ein Problem hat, von den angebotenen Lösungen (Wiederherstellung, Abgesicherter Modus usw) funktioniert keine. Ich vermute, dass ein Festplattenproblem dahinter steht (9 Jahre alt) und Neuinstallation daher auch keine Lösung ist.

Da meine Geräte sonst immer anstandslos funktionieren, muss ich erstens jeden Windows Befehl erst einmal googeln und zweitens ist der neueste Knoppix-Stick auch schon 8 Jahre alt und stellt nach dem Booten irgendwann den Dienst ein. Der Win 7 recovery Stick bootet zumindest. Sinnvolles habe ich bisher aber noch nicht erledigen können.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30407
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien


ZurĂĽck zu TECHNIK, NETZWERK & HARDWARE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste