kleiner Server

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

kleiner Server

Beitragvon herby » Mo 03 Dez, 2012 07:10

Hallo, ich möchte in naher Zukunft einen kleinen Server (max.4 User, Familienmitglieder) aufsetzen.
Es soll ein energiesparendes Gerät werden.
folgende Funktionen:
-Mailserver
-Datenablage
-Virtualbox mit 2.Betriebssystem
Das 2. Betriebssystem möchte ich zum Surfen, für Emails, usw. verwenden.
Idee: Den LCD-Fernseher im Wohnzimmer als Monitor benĂĽtzen (Netzwerkgrafikkarte + Funktastatur + PowerlineAdapter)

Welches OS wĂĽrdet Ihr empfehlen ?
Ich dachte da evtl. an 2x Windows 7 prof. 64-bit, oder noch Windows XP ?

Danke
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: kleiner Server

Beitragvon jutta » Mo 03 Dez, 2012 08:29

gegenfrage: welchen mailserver willst du verwenden? dessen systemvoraussetzungen bestimmen, welches os du verwenden kannst. fuer die datenablage ist es ziemlich wurscht, welches betriebssystem du hast. (ok, im heimgebrauch. wenn man ueberwiegend groĂźe dateien hat oder im gegenteil ganz viele ganz kleine, muss man sich das os und das filesystem genauer ueberlegen, aber da reden wir dann auch von geraeten, die du sicher nicht im wohnzimmer stehen haben willst.)

ansonsten: wir haben im buero seit rund 2 jahren einen server mit win 7 (32bit) als host-os mit virtualbox. (gast-os win2k und linux) das laeuft sehr stabil. manchmal wuerde ich mir wuenschen, dass es schneller laeuft. auf einigen desktops (alle win 7 32 bit) gibts auch vboxen, nur auf einem (meinem :( ) gibts damit broesel. viewtopic.php?f=45&t=53969&p=446334&hilit=virtualbox#p446334
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: kleiner Server

Beitragvon herby » Mo 03 Dez, 2012 08:59

Hallo Jutta, danke fĂĽr die Antwort.
Im Detail: der Computer soll im Keller stehen, Mailserver: hMAilserver
als Client-PC: WinXP bzw. Win7 mit Thunderbird (IMAP)
zusätzlich wie gesagt VirtualBox-OS mit Darstellung über TV-Monitor, Grafik wird über Powerlineadapter und Netzwerkgrafikkarte übertragen (Powerline deswegen, da sonst das eigentliche Netzwerk zu sehr belastet werden würde)

Du schreibst 32-bit OS warum nicht 64-bit?
Kann Virtualbox die 64-bit ausnutzen, Stabilität ?
Der PC sollte völlig autonom laufen (schaltet sich am Morgen automatisch ein und Nachts automatisch aus)
die VBox und das OS sollten ebenfalls ohne Anmeldung automatisch starten (welche Software ist fĂĽr den VBox Autostart zu empfehlen ?)

Danke
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: kleiner Server

Beitragvon jutta » Mo 03 Dez, 2012 09:26

32 bit a) weil sie so vorinstalliert waren und b) wegen diverser peripherie-hardware fuer die es keine 64bit treiber gab. (das ist btw der grund, warum ich daheim einen xp client in einer vbox betreibe)

ja, vbox kann mit 64 bit schon lang umgehen und entsprechend ram verwalten. daheim habe ich vbox auf einem win 7 64 bit notebook installiert. funktioniert tadellos, aber "langzeiterfahrungen" gibt es nicht, weil das notebook nicht so oft lange laeuft.

zu powerline kann ich nichts sagen, weil ich es noch nie verwendet habe.

ich wuerde als host-os ja ein linux verwenden, aber wenn du damit keine erfahrung hast, wird das wohl eine (zu) steile lernkurve.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: kleiner Server

Beitragvon Roland M. » Mo 03 Dez, 2012 10:21

Hallo!

Wenn ohnehin schon HMailServer ins Spiel gebracht wurde, dann empfehle ich als Betriebssystem den Windows Home Server 2011! Deckt alles ab, wonach du suchst und noch mehr. Vor allem ist die Clientsicherung ein herausragendes Merkaml des WHS.
Läuft bei mir völlig unkompliziert und dient auch mir als Host für VirtualBox.

Siehe auch forum.home-server-blog.de


Roland
Inode xDSL Business Gold 2048 - Sophos UTM-9 Home Licence (i3, 4 GB RAM)
3Data (3GB)
AON-Kombi (2. Standort) - Fritzbox 7490
Roland M.
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 460
Registriert: Mi 26 Mai, 2010 10:27
Wohnort: Graz

Re: kleiner Server

Beitragvon jutta » Mo 03 Dez, 2012 10:37

ot @windows home server: ich frag mich grad, was man sich darunter vorstellen darf:

Microsoft hat geschrieben:Im Falle eines schwerwiegenden Notfalls wird der gesamte Server wiederhergestellt.

http://windows.microsoft.com/de-AT/wind ... ome-server

was ist ein "schwerwiegender Notfall"? partition defekt, festplatte defekt, mehrere festplatten defekt, raid-controller defekt, sonst irgendwas am nas ausgefallen, kiste abgebrannt, ganze wohnung zerstoert ... und was ist "der gesamte Server"? ich muss grad an eine uralte versicherungs-werbung denken, wo ein zerbrochenes ei vom boden nach oben geschwebt ist und die schalenbruchstuecke sich automagically zu einem ganzen ei zusammengefĂĽgt haben.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: kleiner Server

Beitragvon Roland M. » Mo 03 Dez, 2012 11:39

Hallo Jutta!

jutta hat geschrieben:ot @windows home server: ich frag mich grad, was man sich darunter vorstellen darf:

Microsoft hat geschrieben:Im Falle eines schwerwiegenden Notfalls wird der gesamte Server wiederhergestellt.

http://windows.microsoft.com/de-AT/wind ... ome-server

was ist ein "schwerwiegender Notfall"? partition defekt, festplatte defekt, mehrere festplatten defekt, raid-controller defekt, sonst irgendwas am nas ausgefallen, kiste abgebrannt, ganze wohnung zerstoert ... und was ist "der gesamte Server"?

Na ja, Wohnung abgebrannt wird vermutlich problematisch (auĂźer Backup ist in feuerfestem Tresor oder auĂźer Haus gelagert), aber mit dem Backup kannst du wirklich einen "Bare Metal Restore" durchfĂĽhren, also nur mit Sicherungsfestplatte und Installationsmedium (DVD, USB-Stick,...) den letzten Zustand auch auf komplett neuer Hardware wiederherstellen.


Roland
Inode xDSL Business Gold 2048 - Sophos UTM-9 Home Licence (i3, 4 GB RAM)
3Data (3GB)
AON-Kombi (2. Standort) - Fritzbox 7490
Roland M.
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 460
Registriert: Mi 26 Mai, 2010 10:27
Wohnort: Graz

Re: kleiner Server

Beitragvon lordpeng » Mo 03 Dez, 2012 12:21

>Na ja, Wohnung abgebrannt wird vermutlich problematisch
wobei man realistisch betrachtet in diesem fall vermutlich eh andere sorgen haben dĂĽrfte ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: kleiner Server

Beitragvon jutta » Mo 03 Dez, 2012 12:42

> andere sorgen

wahrscheinlich, ja. allerdings geht elektronik schon bei temperaturen drauf, wo dokumentenmappen, aktenordner, buecher, fotoalben usw vielleicht nur vom rauch stinken.

> bare metal recovery auf anderer hardware

genau das wollte ich wissen, danke! und genau das ist bei normalen windows-images ja das groesste problem, wenn man nicht zufaellig baugleiche ersatz-hw herumstehen hat.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: kleiner Server

Beitragvon Roland M. » Mo 03 Dez, 2012 13:15

Hallo Jutta!

jutta hat geschrieben:> bare metal recovery auf anderer hardware

genau das wollte ich wissen, danke! und genau das ist bei normalen windows-images ja das groesste problem, wenn man nicht zufaellig baugleiche ersatz-hw herumstehen hat.

Sorry, da muĂź ich auch noch etwas differentieren!
Natürlich kann es auch zu Problemen kommen, speziell wenn man sich von der Originalhardware zu weit wegbewegt. Ganz kritisch sind natürlich Dinge wie ein Plattformwechsel AMD/Intel o.ä. Da wird man sicher auch im abgesicherten Mode noch alte Treiber entfernen und neue installiern müssen. Aber für den üblichsten Fehler, nämlch den Ausfall der Festplatte mit dem System, gibt es selten wirkliche Probleme.


Roland
Inode xDSL Business Gold 2048 - Sophos UTM-9 Home Licence (i3, 4 GB RAM)
3Data (3GB)
AON-Kombi (2. Standort) - Fritzbox 7490
Roland M.
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 460
Registriert: Mi 26 Mai, 2010 10:27
Wohnort: Graz

Re: kleiner Server

Beitragvon herby » Mo 03 Dez, 2012 13:36

Danke fĂĽr die Antworten
Ich spiele gerade ein wenig mit mit dem automatischen Starten von Programmen herum ...
(diese Funktion werde ich natürlich benötigen)
Beschreibung: ich möchte ein Programm mit "geplante Tasks" starten
das Ganze soll natĂĽrlich ohne Anmeldung erfolgen, fĂĽr den Programmstart habe ich eine Batchdatei erstellt
(alles funktioniert perfekt wenn ich am TestPC angemeldet bin, Doppelclick der Batch-Datei und alles startet so wie es soll)

jetzt möchte ich es ohne Anmeldung ablaufen lassen (geplante Tasks, beim Systemstart, AdminPasswort eingegeben, usw ...)
funktioniert leider nicht ...
wenn ich mich dann nach dem Restart anmelde fällt mir auf, dass das Programm im Taskmanager läuft !!!, aber alle weiteren in der Batchdatei stehenden Befehle (für dieses Programm) wurden nicht ausgeführt

Kennt wer eine Abhilfe ?
Danke
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: kleiner Server

Beitragvon the-mk » Mo 03 Dez, 2012 19:53

kommt drauf an, wie du die Starts im Batch definiert hast.
Üblicherweise wird ein Programm nach dem anderen ausgeführt, das erste fertig wird das nächste gestartet...
Wenn man ein "start" davor gibt, startet er die Befehlszeile und wartet nicht, bis sich dieses Programm beendet um zum nächsten weiterzugehen.
Schreib mal ein Beispiel, wie du das Zeug starten möchtest!
bis September 2012: aonKombi, ~400m zum Wählamt
bis Dezember 2013: 3 SuperSIM Superflat
bis FrĂĽhling 2017: Kabelinternet (25/4) beim lokalen Kabelnetzbetreiber
danach: Upgrade auf 50/7
the-mk
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 277
Registriert: Fr 28 Jan, 2005 10:53
Wohnort: Kirchdorf

Re: kleiner Server

Beitragvon herby » Mi 02 Jan, 2013 15:02

Hallo Jutta,
wie wird bei euch die VBox gestartet ?
Ich finde im Internet leider keine vernĂĽnftige Info wie man die VBox und das Gast-OS startet, ohne am Host-PC angemeldet zu sein. (Automatisches starten)
Das einfachste das ich gefunden habe ist: Start mit AlwaysUp ... ist jedoch keine Freeware :-(

Danke
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: kleiner Server

Beitragvon lordpeng » Mi 02 Jan, 2013 16:51

ich bin zwar weder jutta, noch hab ich von virtualbox all zuviel ahnung, da ich vmware bevorzuge, aber das könnte dir helfen ...
https://blogs.oracle.com/mock/entry/run ... s_services
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: kleiner Server

Beitragvon jutta » Mi 02 Jan, 2013 17:09

herby hat geschrieben:Hallo Jutta,
wie wird bei euch die VBox gestartet ?

manuell und das gast-os (win2k) dann ebenfalls manuell und dann noch der sql-server und die paar sonst notwendigen programme (die ausgedruckte anleitung mit der reihenfolge pickt an der wand neben dem server).

an sich sollte das starten der vbox sich mit einer batchdatei und vboxmanage automatisieren lassen. aber das anmelden am gast-os ist dann nicht ganz trivial, zumindest bei moderneren windows-versionen, bei denen es unterschiedliche anmeldungs-varianten mit unterschiedlichen sicherheitsmechanismen gibt. (ich habe das vor ein paar wochen recherchiert, weil ich hie und da das beduerfnis habe, den win-xp client daheim remote zu rebooten und via vbox-rdp keinen anmeldebildschirm zu sehen bekomme. da ich das aber nicht oft brauche, hab ich nicht weiter herumgetestet.)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Nächste

ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron