neue workstation gesucht

Hier passt alles rein, dass nicht den oberen Kategorien zuzuordnen ist, und nicht gegen geltende österreichische Gesetze und/oder die Netiquette verstösst.
Forumsregeln
Hier passt alles rein, dass nicht den oberen Kategorien zuzuordnen ist, und nicht gegen geltende österreichische Gesetze und/oder die Netiquette verstösst.

Achtung: falls es eine technische Frage oder Beitrag werden soll, dann ist hier die richtige Kategorie fĂĽrs "technische Offtopic".

neue workstation gesucht

Beitragvon jutta » Mi 13 Okt, 2010 10:53

ich poste gleich in offtopic, weil das sicher in diskussionen ueber dies und das und das leben im allgemeinen ausarten wird ;)

suche: einen nachfolger fuer meinen 7 jahre alten pentium 4 mit soyo platinum SY-P4I875P Dragon 2 mainboard, vielen laufwerken, bios-raid, vielen anschluessen und win xp home.

was der neue koennen/haben muss:

genuegend cpu-leistung und ram fuer virtualisierungen (dauerbetrieb, nicht bloss hie und da zum ausprobieren - wieviel ram ist dafuer "genuegend"?)
min. 2 festplatten (lieber 4)
cd/dvd-brenner (blue ray ist nicht noetig)
min 2 10/100/1000-LAN-schnittstellen (besser 3)
viele und vor allem zugaengliche(!) usb-schnittstellen
moeglichkeit, zumindest eine rs-232 schnittstelle einzubauen
fuer 24/7 betrieb geeignet

eSATA waere nett
USB 3 waere nett
grafikkarte fuer 2 monitore waere nett
moeglichkeit, parallel-schnittstelle einzubauen waere nett (kein muss)

leichte zugaenglichkeit / wartbarkeit ist mir wichtiger als ein kleines gehaeuse.
firewire brauch ich nicht.

preisrahmen ist offen. wenn er wieder 7 jahre lang haelt, hab ich den preis irgendwann verschmerzt ;)

was drauf soll:

als host-system debian squeeze mit xfce; software raid 1, virtualbox
als gast-sysstem win xp pro im dauerbetrieb fuer die paar alten anwendungen die noch windows brauchen und fuer die peripheriegeraete, fuer die es keine 64bit-treiber gibt; weitere gastsysteme nach bedarf und zukuenftigen beduerfnissen. (darunter wahrscheinlich auch win 7 pro)

vorhandene peripheriegeraete, die weiter benuetzt werden sollen:

* canon lide 50 scanner (laeuft unter xp und aelteren linux-distris, aber nicht unter win 7 und debian 64bit),
* brother hl-5040 laserdrucker (problemlos unter jedem os, hat parallell + usb schnittstelle),
* eventuell auch 2 aeltere canon-drucker, aber die sind kein muss.
* ein haufen usb-festplatten, mit und ohne stromversorgung,
* usv mit usb-anschluss,
* cardreader (usb)
* diverse router und andere geraete, die zumindest zeitweise einen seriellen anschluss benoetigen.
* zukuenftiger weiterer scanner fuer buecher (davon gibts eh nur wenige modelle http://www.plustek.de/web/product/serial.php?s_id=2 und http://www.avision.com.tw/motion.asp?me ... 407&cat=13 )
und alles was ich vergessen habe ;)

ausserdem suche ich einen kvm mit ps2 und usb-anschluessen, der mit debian problemlos funktioniert (macht mein alter nicht ... ausserdem brauche ich eh einen zweiten).

wem geeignete hardware untergekommen ist, bitte melden :) ob fertigsystem oder zum selbst zusammenbauen ist mir egal.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30459
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon lordpeng » Mi 13 Okt, 2010 11:17

vielleicht schaust du dir mal die hp z200 bzw. z400 workstation serie an, die gibts sowohl mit als auch ohne grafikkarte und sind auf jedenfall fĂĽr 24/7 einsatz geeignet - ist idR eine sehr stabile plattform fĂĽr professionelle verwendungszwecke

früher hats die geräte als BTO auf wunsch sogar ohne OS gegeben, kA ob das heute auch noch der fall ist

Erweiterungseinschübe gesamt (frei) 3 von vorne zugänglich - 13.3 cm ( 5.25" )
3 intern - 8.9 cm ( 3.5" )

Erweiterungssteckplätze gesamt (frei) 1 ( 0 ) x Prozessor
4 Speicher - DIMM 240-PIN
3 PCI - Volle Länge, volle Höhe
1 PCI Express 2.0 x16
1 PCI Express x1
1 PCI Express x4
1 PCI Express x16

Schnittstellen 8 x Hi-Speed USB - USB Typ A, 4-polig
1 x Tastatur - generisch - Mini-DIN (PS/2-Typ), 6-polig
1 x Maus - generisch - Mini-DIN (PS/2-Typ), 6-polig
1 x Netzwerk - Ethernet 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T - RJ-45
1 x Audio - line-In - Mini-Phone Stereo 3.5 mm
1 x Audio - line-Out - Mini-Phone Stereo 3.5 mm
2 x Mikrofon - Eingang - Mini-Phone Stereo 3.5 mm ( Vorderseite: 1 )
1 x Kopfhörer - Ausgabe - Mini-Phone Stereo 3.5 mm ( Vorderseite: 1 )


rs232 bzw. parport sowie weitere ethernet schnittstellen wirst nachrĂĽsten mĂĽssen, kostet aber ned die welt
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10165
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon jutta » Mi 13 Okt, 2010 13:38

schaut gut aus - danke! die auswahl bei der ausstattung verfuehrt allerdings dazu, noch ein bissl mehr auszugeben, als ich eigentlich vorhatte ;) (24 gb ram brauch ich sicher nicht, 6 sind fuer den geplanten gebrauch wahrscheinlich sinnvoll, 12 sind eine gewissensfrage ...)

und dann hast so ein ding um 1-2-3-mehrere monatsgehaelter herumstehen und jeder besucher fragt dich, inwiefern es sich von einem pc um 390 euro unterscheidet =)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30459
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon medice » Mi 13 Okt, 2010 13:52

um den 1337-Faktor ;)
Mfg
Medice

Wir in Bayern brauchen keine Opposition, weil wir sind schon Demokraten. (c) Gerhard Polt
medice
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3288
Registriert: Fr 13 Mai, 2005 10:32
Wohnort: Graz

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon lordpeng » Mi 13 Okt, 2010 14:00

also die top-value geräte (sind die welche sich am besten verkaufen) kriegst schon um einen halbwegs humanen preis, (ab ~900 euro zzgl. ust zzgl. grafikkarte, bzw. im abverkauf auch häufig günstiger)

das is dann auch ned wirklich mehr als irgendein ĂĽberdrĂĽber gamer-pc ... natĂĽrlich gibts nach obenhin keine grenzen was den preis betrifft :-)

auf jedenfall isses eine robuste basis, weil workstations zu bauen hams bei HP zum glĂĽck noch nicht verlernt ... (im gegensatz zur notebook- und office-pc schiene)
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10165
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon preiti » Mi 13 Okt, 2010 16:10

Muss es unbedingt eine Workstation mit Xenon-CPU sein? Oder tut´s ein PC mit einem Intel Core i7 oder AMD PhenomII X4/X6 auch? Fehlende Schnittstellen(RS232, Parallel, RJ-45) kann man mit passenden Erweiterungskarten ergänzen.
Was die Virtualisierung betrifft solltest du reingeben was die Kombination Board/Geldbeutel hergeben.
preiti
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 03 Mär, 2004 23:19

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon jutta » Mi 13 Okt, 2010 16:15

es muss keine bestimmte cpu sein - da bin ich ganz offen.

wichtig ist, dass das geraet fuer die geplante verwendung ausreicht, erweiterbar und zukunftssicher ist und dabei auch noch spass macht.

//ot: ich frag mich grad, wie das technische handbuch fuer die z400 serie aussieht, wenn die quickspecs schon 68 seiten haben ;) so langsam faehrt die strassenbahn gar nicht, dass ich das auf dem heimweg lesen kann.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30459
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon lordpeng » Mi 13 Okt, 2010 18:14

>erweiterbar und zukunftssicher ist und dabei auch noch spass macht
erweiterbar und zukunftssicher ist relativ aber mit 3 PCI schnittstellen is ma schon ganz gut unterwegs
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10165
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon goso » Mi 13 Okt, 2010 22:41

@ ju: Bis du die Doku zur z400 gesamt gelesen hast brauchst du wieder eine neue WS, alleine das HP Z400 Workstation Maintenance and Service Guide .pdf hat 253 Seiten.

Gesamte Dokus und diverse andere z400 Geschichten:

http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/Te ... Id=3718668
goso
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1813
Registriert: Do 28 Feb, 2008 08:01

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon preiti » Mi 13 Okt, 2010 23:34

preiti hat geschrieben:Muss es unbedingt eine Workstation mit Xenon-CPU sein? Oder tut´s ein PC mit einem Intel Core i7 oder AMD PhenomII X4/X6 auch? Fehlende Schnittstellen(RS232, Parallel, RJ-45) kann man mit passenden Erweiterungskarten ergänzen.
Was die Virtualisierung betrifft solltest du reingeben was die Kombination Board/Geldbeutel hergeben.
Ich habe mir das ganze nocheinmal durch den Kopf gehen lassen:
jutta hat geschrieben:was der neue koennen/haben muss:

genuegend cpu-leistung und ram fuer virtualisierungen (dauerbetrieb, nicht bloss hie und da zum ausprobieren - wieviel ram ist dafuer "genuegend"?)
min. 2 festplatten (lieber 4)
cd/dvd-brenner (blue ray ist nicht noetig)
min 2 10/100/1000-LAN-schnittstellen (besser 3)
viele und vor allem zugaengliche(!) usb-schnittstellen
moeglichkeit, zumindest eine rs-232 schnittstelle einzubauen
fuer 24/7 betrieb geeignet

eSATA waere nett
USB 3 waere nett
grafikkarte fuer 2 monitore waere nett
moeglichkeit, parallel-schnittstelle einzubauen waere nett (kein muss)

leichte zugaenglichkeit / wartbarkeit ist mir wichtiger als ein kleines gehaeuse.
firewire brauch ich nicht.

preisrahmen ist offen. wenn er wieder 7 jahre lang haelt, hab ich den preis irgendwann verschmerzt ;)
Was haben die aktuellen Mainboards:
RAM: 4 oder 6 DDR3-Sockel, mĂĽssen wie EDO-RAM und Rambus paarweise gleich belegt werden, bei echten Workstations mehr Sockel
4 HDDs kein Problem; wenns RAID sein soll eventuell ein Problem mit (onboard)Intel-Chipsatz, mit Erweiterungskarte kein Problem
2 RJ-45 ist bei vielen Boards Standard, die 3. gibts nur als Erweiterungskarte(PCI ode PCI-E); wenn 1000Mbit notwendig unbedingt PCI-E
onboard USB: meistens 8, eventuell mehr; 4 - 6 Anschlüsse hinten bei der ATX-Blende, der Rest über Kabel am Gehäuse
USB 3.0, eSATA: Abhängig vom eingebauten Board, als Erweiterungskarte kein Problem
2 Monitore: mit onboard-Grafikkarte unmöglich, ansonsten kein Problem
RS232, Parallel: nur mehr ĂĽber Erweiterungskarten
Bei den Board-Herstellern kann ich dir Super Micro, Tyan, MSI und Asus empfehlen
jutta hat geschrieben:was drauf soll:

als host-system debian squeeze mit xfce; software raid 1, virtualbox
als gast-sysstem win xp pro im dauerbetrieb fuer die paar alten anwendungen die noch windows brauchen und fuer die peripheriegeraete, fuer die es keine 64bit-treiber gibt; weitere gastsysteme nach bedarf und zukuenftigen beduerfnissen. (darunter wahrscheinlich auch win 7 pro)

vorhandene peripheriegeraete, die weiter benuetzt werden sollen:

* canon lide 50 scanner (laeuft unter xp und aelteren linux-distris, aber nicht unter win 7 und debian 64bit),
* brother hl-5040 laserdrucker (problemlos unter jedem os, hat parallell + usb schnittstelle),
* eventuell auch 2 aeltere canon-drucker, aber die sind kein muss.
* ein haufen usb-festplatten, mit und ohne stromversorgung,
* usv mit usb-anschluss,
* cardreader (usb)
* diverse router und andere geraete, die zumindest zeitweise einen seriellen anschluss benoetigen.
* zukuenftiger weiterer scanner fuer buecher (davon gibts eh nur wenige modelle http://www.plustek.de/web/product/serial.php?s_id=2 und http://www.avision.com.tw/motion.asp?me ... 407&cat=13 )
und alles was ich vergessen habe ;)
Wie viel Platz brauchst du eigentlich fĂĽr das alles?
preiti
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 03 Mär, 2004 23:19

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon jutta » Do 14 Okt, 2010 06:47

> Wie viel Platz brauchst du eigentlich fĂĽr das alles?

bin mir nicht sicher, was du meinst. das zeug steht in meinem (kleinen) arbeitszimmer. ein eckschreibtisch mit dem monitor und ausblick in den garten, rechts davon der tower, rechts davon ein kleiner tisch, auf dem der scanner, die terastation und diverses anderes zeug steht. 2 drucker stehen im regal ueber dem schreibtisch, 2 weitere auf einem halbhohen bueroschrank weiter weg. dann gibts noch einen kleinen tisch, unter dem die server und die antiken 80486-rechner stehen. monitor(e) dazu in einem genialen ikea-regal, das es leider nicht mehr gibt (der untere teil ragt unter den tisch, dort stehen die rechner drauf, oben hat es 2 bretter fuer monitor(e) u/o drucker - die tischplatte bleibt frei fuer tastatur und maus und zum arbeiten). wenn ich es schaffe, einmal aufzuraeumen, gibts fotos :angel:

danke fuer den tyan-tipp. von denen kannte ich bisher nur (hochwertige, teure) gehaeuse.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30459
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon goso » Do 14 Okt, 2010 07:06

lordpeng hat geschrieben:
auf jedenfall isses eine robuste basis, weil workstations zu bauen hams bei HP zum glĂĽck noch nicht verlernt ... (im gegensatz zur notebook- und office-pc schiene)


<ot>


Hmmm, welcher Hersteller baut noch vernĂĽnftige Notebooks? Habe mich in den letzten Tagen ein bisschen umgesehen, in die engere Wahl kommten HP Pro- und Elitebook bzw. Lenovo T oder W, sind da No-Gos dabei?
goso
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1813
Registriert: Do 28 Feb, 2008 08:01

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon lordpeng » Do 14 Okt, 2010 07:23

>in die engere Wahl kommten HP Pro- und Elitebook bzw. Lenovo T oder W, sind da No-Gos dabei?
also nach meinem persönlichem empfinden sind die lenovos noch die gscheiteren, obwohls auch nimmer so gebaut werden wie zu ibm zeiten ... mein x60s ist mir neulich runtergefallen - bis auf eine delle hats gar nix :-) aber auf dem teil steht auch noch IBM drauf ....
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10165
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon preiti » Do 14 Okt, 2010 07:30

jutta hat geschrieben:> Wie viel Platz brauchst du eigentlich fĂĽr das alles?

bin mir nicht sicher, was du meinst. das zeug steht in meinem (kleinen) arbeitszimmer. ein eckschreibtisch mit dem monitor und ausblick in den garten, rechts davon der tower, rechts davon ein kleiner tisch, auf dem der scanner, die terastation und diverses anderes zeug steht. 2 drucker stehen im regal ueber dem schreibtisch, 2 weitere auf einem halbhohen bueroschrank weiter weg. dann gibts noch einen kleinen tisch, unter dem die server und die antiken 80486-rechner stehen. monitor(e) dazu in einem genialen ikea-regal, das es leider nicht mehr gibt (der untere teil ragt unter den tisch, dort stehen die rechner drauf, oben hat es 2 bretter fuer monitor(e) u/o drucker - die tischplatte bleibt frei fuer tastatur und maus und zum arbeiten). wenn ich es schaffe, einmal aufzuraeumen, gibts fotos :angel:
In einem Satz: das ganze Arbeitszimmer.

jutta hat geschrieben:danke fuer den tyan-tipp. von denen kannte ich bisher nur (hochwertige, teure) gehaeuse.
Die sind nicht so bekannt wie Super Micro, machen aber auch gute Hardware. Den Distributor habe ich auch schon mal gewusst, auf der Hompage ist grade keiner drinnen.
preiti
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 03 Mär, 2004 23:19

Re: neue workstation gesucht

Beitragvon preiti » Do 14 Okt, 2010 07:35

goso hat geschrieben:
lordpeng hat geschrieben:
auf jedenfall isses eine robuste basis, weil workstations zu bauen hams bei HP zum glĂĽck noch nicht verlernt ... (im gegensatz zur notebook- und office-pc schiene)


<ot>


Hmmm, welcher Hersteller baut noch vernĂĽnftige Notebooks? Habe mich in den letzten Tagen ein bisschen umgesehen, in die engere Wahl kommten HP Pro- und Elitebook bzw. Lenovo T oder W, sind da No-Gos dabei?

Die Notebooks der Pxxx-Pro-Serie sind auch ganz ok, eine vernünftige Seite dazu hat Samsung Deutschland. Die Geräte sind zum größten Teil auch auf Geizhals gelistet.
preiti
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 03 Mär, 2004 23:19

Nächste

ZurĂĽck zu OFFTOPIC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste